LBV

Dieses sichere und schmerzfreie Verfahren ermöglicht es, Alterssichtigkeit und begleitende andere Fehlsichtigkeiten gleichzeitig zu behandeln.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Präzisionschirurgie: 100 % lasergestützter Hornhautabtrag
  • Bewährte Technik: zwei zertifizierte Laserverfahren
  • Schmerzfreier Eingriff: weniger Nebenwirkungen
  • Rasche Seherholung: keine Verbände oder Nähte
  • Schnelles Verfahren: Behandlung beider Augen am selben Tag

Hintergrundwissen zur LBV-Behandlung

Das chirurgische LBV-Verfahren (Laser Blended Vision) kombiniert das Prinzip der Monovision (unterschiedliche Korrektur beider Augen: ein Auge wird für die Ferne, das andere für die Nähe korrigiert) mit einer ergänzenden Hornhautprofil-Korrektur zur Schaffung von Schärfentiefe für eine verbesserte sogenannte «Zwischensicht».

Diese letztgenannte neue gemeinsame Zone erleichtert die Überlagerung der beiden Informationen, die zusammengeführt ein neues Bild ergeben, das sowohl für nahe als auch für weiter entfernte Objekte schärfer ist.

Das Verfahren eignet sich bei alterssichtigen Personen und kann mit der Behandlung anderer Brechungsstörungen (Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Astigmatismus) kombiniert werden.

Ihre Fragen zur LBV-Methode

Können meine Alters- und Kurzsichtigkeit gleichzeitig korrigiert werden?

Ja, die Kurzsichtigkeit kann gleichzeitig mit Ihrer Alterssichtigkeit behandelt werden. Die Behandlung der Alterssichtigkeit kann im Übrigen mit der Behandlung aller anderen Brechungsstörungen (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Astigmatismus) kombiniert werden.

Was wird mit der LBV-Behandlung bezweckt?

Zweck der LBV-Behandlung ist es, Ihnen das Sehen ohne Brille sowohl in die Ferne als auch in der Nähe zu ermöglichen.

Mit dem SMILE-Verfahren lassen sich Kurzsichtigkeit und Astigmatismus gleichzeitig korrigieren. Die Hornhautoberfläche bleibt dabei vollständig intakt.

Das FEMTO-LASIK-Verfahren kombiniert die Femtosekundenlaser-Behandlung mit der Excimerlaser-Behandlung zur Neumodellierung der Hornhaut.

prk

Beim PRK-Verfahren werden die obersten Schichten des Hornhautepithels entfernt; anschliessend wird die Hornhaut mit dem Excimerlaser neu modelliert.

icl

Beim ICL-Verfahren wird eine Intraokularlinse vor oder hinter der Iris oder aber anstelle der Linse in das Auge implantiert.