Augenlasern | Augenbehandlungen in Zürich

Bei Sehstörungen wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Alterssichtigkeit.

Für wen geeignet?

Grundsätzlich kommen solche Eingriffe bei allen Brillenträgern in Frage. Allerdings erfolgt in jedem Falle eine individuelle Beurteilung durch den Chirurgen. Dabei werden der Umfang der Brechungsstörung sowie insbesondere der Zustand der Hornhaut und des restlichen Auges berücksichtigt.

Sichere, wirksame und schmerzlose Behandlungen.

Für jede Sehstörung die ideale Behandlung

Behandlungen entdecken oder direkt von unseren renommierten Spezialisten kostenlos beraten lassen.

SMILE

Mit dem SMILE-Verfahren lassen sich Kurzsichtigkeit und Hornhautverkrümmung gleichzeitig korrigieren. Die Hornhautoberfläche bleibt dabei nahezu intakt.

FEMTO-LASIK

Das FEMTO-LASIK-Verfahren kombiniert die Femtosekundenlaser-Behandlung mit der Excimerlaser-Behandlung zur Neumodellierung der Hornhaut. Eingesetzt bei Korrektur von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.

PRK

Die PRK-Technik ermöglicht eine refraktive Behandlung an der Oberfläche des Hornhautstromas nach Entfernung des oberflächlichen Hornhautepithels. Eingesetzt bei Korrektur von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung.

LBV

Beim LBV-Verfahren kommt das Monovisionsprinzip zum Einsatz; dabei wird ein Hornhautprofil geschaffen, das für eine verbesserte Schärfentiefe der Zwischensicht sorgt. Eingesetzt bei Behandlung von Alterssichtigkeit.

ICL

Bei der ICL-Technik wird eine Intraokularlinse hinter die Iris und direkt vor die Linse in das Auge implantiert. Eingesetzt bei Korrektur von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung falls keine laserchirurgische Behandlung in Frage kommt.

Unser Expertenteam berät Sie gerne zu dem für ihre Augensituation am besten geeigneten Verfahren in einer sicheren und komfortablen Behandlungsumgebung.

Häufige Fragen

Wie lange hält die Wirkung der Behandlung an?

In den meisten Fällen ist das Ergebnis der Korrektur dauerhaft. In den seltenen Fällen, in denen das Problem abermals auftritt, wird eine erneute Korrektur empfohlen.

Kann die Operation zum Funktionsverlust eines Auges führen?

Die refraktive Chirurgie ist eine bewährte und sehr risikoarme Technik. Theoretisch lässt sich zwar ein Restrisiko nicht ausschliessen, doch hat bisher niemals ein Patient nach einem refraktivchirurgischen Eingriff das Augenlicht verloren.

Werden beide Augen gleichzeitig behandelt?

Ja, bei der Laserchirurgie werden in der Regel beide Augen im Rahmen desselben Eingriffs behandelt. Bei der Intraokularchirurgie behandelt man die Augen vorzugsweise nacheinander im Abstand von ein paar Tagen, um die Genesung zu erleichtern.

Ich habe Angst vor der Operation. Was kann passieren, wenn ich zu aufgeregt bin und mich bewege?

Ein refraktivchirurgischer Eingriff ist nicht mit Schmerzen verbunden. Das Verfahren ruft keinerlei unangenehme oder schmerzhafte Empfindungen hervor. Erforderlichenfalls kann Ihnen eine halbe Stunde vor dem Eingriff ein muskelentspannendes Mittel verabreicht werden, das Ihnen hilft, sich zu entspannen. Der Laser ist ausserdem mit einem System ausgestattet, das die Augenposition nachverfolgt und unbeabsichtigte Bewegungen effektiv ausgleicht.

Stimmt es, dass refraktivchirurgische Eingriffe vor einer Schwangerschaft vermieden werden sollten?

Nein, absolut nicht. Es stimmt, dass während der Schwangerschaft (oder der Stillzeit) das Sehvermögen Schwankungen unterworfen ist. Eine Schwangerschaft führt jedoch nicht zu einer bleibenden Veränderung der bestehenden Fehlsichtigkeit.

Unsere Verfahren werden seit mehr als 25 Jahren eingesetzt und haben sich bei Millionen von Patienten weltweit bewährt.

Ziehen Sie eine Augenlaser-Behandlung in Betracht?
Wir haben alles daran gesetzt, den Prozess von Ihrer Entscheidungsfindung bis zu Ihrem neuen Leben ohne Brille einfacher zu gestalten.

In drei Etappen zum besseren Sehen!

01

Präoperative Termine

Aufklappen & mehr erfahren

Im Betreuungsprotokoll ist ein präoperativer Termin vorgesehen.

Die erste präoperative Beratung dauert etwa eine halbe Stunde und wird von einem Optometristen bzw. einer Optometristin durchgeführt. Dieser bzw. diese führt eine Reihe von Tests sowie eine genaue Prüfung Ihrer Sehfunktion durch und beantwortet auch gerne Ihre Fragen.

Die zweite präoperative Beratung dauert etwa eine Stunde und wird von Ihrem Augenchirurg durchgeführt. In diesem Gespräch erhalten Sie alle für Ihre Operation notwendigen Informationen, einschliesslich bestimmter Anweisungen für den Zeitraum unmittelbar nach der Operation. Ihre Pupillen müssen mithilfe spezieller Tropfen erweitert werden, wodurch Sie mehrere Stunden lang nur verschwommen sehen. Sie müssen daher unbedingt eine Begleitperson mitbringen, da es untersagt ist, sich mit erweiterten Pupillen ans Steuer zu setzen.

Hinweis: Im Vorfeld dieser Untersuchungen müssen Sie ebenso wie vor dem chirurgischen Eingriff Ihre Kontaktlinsen absetzen, und zwar bei weichen Linsen 1 Woche und bei harten Linsen 3 Wochen vor jedem Termin bzw. vor der Operation.

02

Eingriff/Operation

Aufklappen & mehr erfahren

Die ambulante Operation dauert ca. 30 Minuten. Die Laserbehandlung selbst dauert etwa zweimal 1 Minute pro Auge. Anschliessend bleiben Sie eine halbe Stunde unter Beobachtung. Für den Heimweg benötigen Sie eine Begleitperson. Zu Hause empfehlen wir Ihnen, sich einige Stunden lang mit geschlossenen Augen hinzulegen.

Nach dieser Art der Operation wird eine Krankschreibung für zwei Tage empfohlen.

03

Nachsorge

Aufklappen & mehr erfahren

Die Nachsorge gestaltet sich folgendermassen:

  • 1. Kontrolluntersuchung: 24 Stunden nach Ihrer Behandlung
  • 2. Kontrolluntersuchung: 7 Tage nach Ihrem Eingriff
  • 3. Kontrolluntersuchung: 1 Monat später
  • 4. Kontrolluntersuchung: nach 3 Monaten (mit Aushändigung Ihres Patientendossiers)

Hinweis: Diese vier Kontrollen sind im Gesamtbetrag der Leistung enthalten. Die anschliessend dringend empfohlenen jährlichen Kontrollen werden getrennt abgerechnet.

Kostenlose Erstberatung vereinbaren

Hinweise und Empfehlungen

Arbeit

Wir empfehlen, im Falle einer LASIK-Behandlung am Eingriffstag sowie am darauffolgenden Tag, im Falle einer PRK die gesamte auf den Eingriff folgende Woche nicht zu arbeiten.

Make-up

Schminken Sie Ihre Augenlider in der Woche vor der Operation sowie in den zwei Wochen danach nicht.

Flüssige Stoffe

Vermeiden Sie in den ersten zwei Wochen nach der Operation direkten oder indirekten Kontakt (Sauna) mit Wasser.

Sonne

Sorgen Sie dafür, dass Sie nach der Operation eine Sonnenbrille zur Verfügung haben (erhöhte Lichtempfindlichkeit unmittelbar nach der Operation).

Impressum | Datenschutz – © Swiss Medical Network 2020

//